Mobile sonderpädagogische Hilfen

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf können bis zum Schuleintritt grundsätzlich sonderpädagogische Hilfe auch am Regelkindergarten erhalten, wenn eine adäquate Förderung nicht bereits durch andere Einrichtungen oder Stellen gewährleistet ist und die Defizite und Entwicklungsrückstände nicht so groß sind, dass eine optimale Förderung nur in einer schulvorbereitende Einrichtung möglich ist. Die Heilpädagoginnen und Heilpädagogen unserer mobilen sonderpädagogischen Hilfen sind regelmässig in den Kindergärten anwesend. Sie beraten Eltern und ErzieherInnen, unterstützen sie bei der Förderung der Kinder und fördern selbst die Kinder in Kleingruppen oder in Form von Einzelstunden in ihren jeweiligen Entwicklungsbereichen.

Gemeinsam mit Studienräte im Förderschuldienst der zuständigen sonderpädagogischen Förderzentren sind sie in der Diagnostik tätig und klären in Gesprächen gemeinsam mit Eltern und ErzieherInnen, welche Hilfen sinnvoll sind. Bei Bedarf arbeiten sie mit medizinischen, psychologischen und sonstigen sozialen und pädagogischen Diensten zusammen, um die Kinder in ihrer Entwicklung bestens zu unterstützen.

Bei der Förderung durch eine mobile sonderpädagogischen Hilfe am Regelkindergarten sind die Kinder in einer Einrichtung vor Ort, die auch von Nachbarskindern besucht wird. Bestehende soziale Kontakte mit anderen Kindern bleiben erhalten, die Kindern bleiben in der gewohnten Umgebung.

Die mobilen sonderpädagogischen Hilfen sind über die Leitungen der Kindertagesstätten oder über unsere schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE) zu erreichen.

Angebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Regelkindergärten

Eine wichtige Aufgabe unserer mobilen sonderpädagogischen Hilfen ist die Unterstützung der Erzieherinnen und Erziehern in Regelkindergärten.

Wir bieten Beratungsangebote zu folgenen Themen:

Fallbezogene Einzelberatung
  • Sprachentwicklung und Sprachförderung
  • Programme zur sprachlichen Bildung (“phonologische Bewusstheit”)
  • Förderung mehrsprachiger Kinder
  • Förderung der Wahrnehmung und Sensorik
  • Mengen- und Zahlenverständnis im Kindergartenalter
  • Prävention von Verhaltensauffälligkeiten in der Kindergartengruppe
Angebote für Kinder

Die mobilen sonderpädgogischen Hilfen an Regelkindergärten unterstützen die Entwicklung der Kinder in folgenden Bereichen:

Spaß an der Sprache
  • Hören, sprechen, reimen: Training der “phonologischen Bewusstheit”
  • Spielen und erzählen: gezielte sprachliche Bildung mit dem Bilderbuch
  • Menschen und Dinge besser verstehen: Erweiterung des Sprachverständnisses
  • Deutsch lernen: sonderpädagogische Förderung mehrsprachiger Kinder
Freude am Lernen
  • Lust am Schauen und Entdecken: Wahrnehmungsförderung
  • Spaß an der Bewegung: Förderung der motorischen Entwicklung
  • Spielerische Übungen des Mengen- und Zahlenverständnisses
Sicherheit im emotionalen Erleben und sozialen Verhalten
  • Den Gefühlen auf der Spur: Erwerb positiven Verhaltens
  • Training sozialen Verhaltens in der Gruppe

Adresse

Schwabenhilfe für Kinder e. V.
Auf dem Kreuz 58
86152 Augsburg

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08.00 - 16.45 Uhr

Freitag
08.00 - 12.30 Uhr

Kontakt

0821 – 3 46 17 – 0
08 21 – 3 46 17 – 16

Kontaktformular

Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.

    (erforderlich)

    (erforderlich)

    (erforderlich)
    (erforderlich)