Nachruf Herr Werner Krause

NACHRUF

Niemand weiß, wann die Reise endet.

Wir sind dankbar für den gemeinsam zurückgelegten Weg.

Wir trauern um unseren langjährigen Geschäftsführer

Herrn Werner Krause

Herr Krause war seit Juli 2000 als Geschäftsführer bei der Schwabenhilfe für Kinder e.V. tätig. Wir verlieren mit Herrn Krause einen hochgeachteten, engagierten Menschen, den wir sehr vermissen. Plötzlich und unerwartet verstarb er nach schwerer Erkrankung.

Aus seiner Überzeugung heraus hat er die Schwabenhilfe für Kinder als unternehmerischer Visionär, dem die Förderung der Kinder am Herzen lag, mit seinen klaren Werten geprägt und ein wertvolles, tragfähiges Fundament gelegt. Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, Vertrauen schenkend, Empathie  und Gerechtigkeitssinn sind die wesentlichen seiner prägenden Eigenschaften.

Wir danken ihm für seinen aufrichtigen und unermüdlichen Einsatz.

Unser tiefes Mitgefühl gilt besonders seiner Frau, seiner Tochter und den Angehörigen. Wir trauern mit seiner Familie und werden sein Andenken in Ehren bewahren.


Schwabenhilfe für Kinder e.V.

Alfons Weber                                          Claudia Wagner
1.Vorsitzender                                        Stv. Geschäftsführerin
Stv. Bezirkstagspräsident

auch im Namen aller Geschäftsstellen-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


Gerne können Sie ihre Beileidsbekundung unten als Kommentar hinterlassen. Wir leiten diese dann zu gegebener Zeit an Frau Krause weiter. Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ihre Beiträge erst freigegeben werden müssen und daher nicht sofort nach dem Erstellen sichtbar sind.

4 Kommentare
  1. Ein wertvoller, stets freundlicher Mensch hat die irdische Welt verlassen und dafür auch uns ewige und sehr gute Erinnerung zurückgelassen.
    So schrieb Rudolf Mann, und besser könnte ich es auch nicht formulieren. Dieser Verlust trifft uns schwer und wir sind in Gedanken bei der Familie und wünschen von Herzen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Gott befohlen, Eckhard Dietrich, EDiT Systems

  2. Voller Trauer und unerwartet haben wir von diesem Verlust erfahren.
    Tief erschüttert fällt es uns sehr schwer, die passenden Worte für dieses Ereignis zu finden.
    Wir werden Herrn Krause immer als positiven und fröhlichen Menschen in Erinnerung behalten.
    In diesen schweren Zeiten möchten wir unsere aufrichtige Anteilnahme aussprechen.
    Für die kommende Zeit wünschen wir der Familie und Freunden viel Kraft!

    „Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren“
    Johann Wolfgang von Goethe

    In stiller Trauer

    Pierpaolo Colucci, IBDS

  3. „Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren“
    Albert Schweitzer
    Herr Krause hat mit SEINER Schwabenhilfe für Kinder e.V. auch maßgeblich in die Welt der Erzieherausbildung hineingewirkt.
    Wir als Fachakademie mit vielen Praktikantinnen verlieren mit Herrn Krause einen hochgeschätzten, kompetenten und wertvollen Menschen und Kooperationspartner.

    Wir werden diesen heiteren, pragmatischen und sehr erfahrenen Mann sehr vermissen.
    Frau Krause und Magdalena gehört unser tiefstes Mitgefühl.
    Gott schütze sie.
    Fachakademie für Sozialpädagogik, Maria Stern Augsburg

  4. Noch vor wenigen Monaten hat Werner Krause eine Laudatio anlässlich meiner Ruhestandsversetzung gehalten. Wir haben vom ersten Tag seiner Tätigkeit als Geschäftsführer an zusammenarbeiten dürfen. Werner Krause behalte ich in bester Erinnerung. Er war konsequent in der Sache und immer mit Herz für die vielfältigen Wünsche und Anliegen der SVE ansprechbar. Ich spreche allen, die ihm nah waren meine Anteilnahme aus.
    „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ (Erich Kästner). Genau so habe ich ihn immer erlebt.

    Harald Köhler, ehemaliger Schulleiter des SFZ Kaisheim

Schreibe einen Kommentar