Agnes-Wyssach-Schule, privates sonderpädagogisches Förderzentrum

Die Agnes-Wyssach-Schule fördert Kinder in den Entwicklungsbereichen:

  • Motorik (Grobmotorik/ Feinmotorik)
  • Wahrnehmung (visuell/ Wahrnehmung über das Auge und auditiv/ Wahrnehmung über das Ohr)
  • Sprache
  • Konzentrationsfähigkeit
  • im Arbeitsverhalten
  • im Sozialverhalten

Die Agnes-Wyssach-Schule in Kempten hat ein sehr breit gefächertes Angebotsspektrum. Wir fordern Sie auf, direkt die Homepage der Agnes-Wyssach- Schule unter

www.sfz-kempten.de

zu besuchen.

 

Hier das Angebot verkürzt:

Förderung in Diagnose- und Förderklassen

Die Kinder werden in Klassen mit maximal zwölf bzw. 14 Kinder (Klassen 1A und 2) Kindern unterrichtet, in der Regel von einer Sonderschullehrkraft. Sie werden intensiv gefördert und langsam an das Arbeitstempo in der Schule herangeführt: der Stoff der 1. Klasse wird in zwei Jahren bearbeitet, d. h. die Kinder haben doppelt so viel Zeit.

Rückkehr in die Regelschule

Ziel unserer Arbeit ist die Rückführung in die Regelschule. Die Diagnose- und Förderklassen enden nach drei Jahren. Etwa 40 % unserer Kinder wechseln erfolgreich nach zwei Jahren (nach Abschluss der ersten Klasse) oder drei Jahren (Abschluss der zweiten Klasse) an die Grundschule. Die Kinder mit noch bestehendem oder hohen Förderbedarf wechseln in die 3. Klasse des benachbarten staatlichen Förderzentrums.

Der spätere Wechsel in die Grund- oder Hauptschule ist auch dann noch möglich, wenn sich die Schulleistungen und das Verhalten des Kindes entsprechend entwickeln.

 

image

 

 

Agnes-Wyssach-Schule, privates sonderpädagogisches

Förderzentrum der Schwabenhilfe für Kinder e. V.

Ostbahnhofstr. 57

87437 Kempten

Telefon: (0831) 574240

E-Mail: info@sfz-kempten.de

Schulleitung:

Herr SoR Bernhard Dossenbach

Frau SoKRin Sabine Thoma

Im Sekretariat erreichen Sie Frau Schmid